Lehrstuhl für Mathematik mit Schwerpunkt Symbolic Computation
Symmetrie schadet nie

Symmetrie schadet nie

Copyright: Foto Community

Der Lehrstuhl für Symbolic Computation hat am Dienstag, 20 Dezember 2011 in Zusammenarbeit mit der neu gegründeten Lehr- und Forschungseinheit "Lehramtsausbildung Mathematik und Informatik" an der Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität Passau eine Lehrerfortbildung zum Thema: "Symmetrie schadet nie" veranstaltet.

Neben zwei Vorträgen von Prof. Dr. Matthias Brandl (Professur für Didaktik der Mathematik, Universität Passau) und Prof. Dr. Martin Kreuzer (Lehrstuhl für Symbolic Computation, Universität Passau) am Vormittag wurden auch dazu passende (Computer-) Übungen am Nachmittag angeboten.

Die Veranstaltung wurde finanziell unterstützt durch die Fakultät für Informatik und Mathematik der Universität Passau, so dass die Teilnahme an allen Angeboten kostenlos war.

Die Lehrerfortbildung war für LehrerInnen an niederbayerischen Gymnasien als regionale Lehrerfortbildung anerkannt. Für LehrerInnen anderer Regierungsbezirke war die Veranstaltung als eine die staatliche Lehrerfortbildung ergänzende Maßnahme anerkannt. Allen Teilnehmern wurde eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.

Tagesablauf

ZeitRaum
ab 8:15Foyer ITZRegistrierung am Infostand vor dem Raum ITZ 017
09;15ITZ 017Begrüßung
09:30-10:30ITZ 017Prof. Dr. Martin Kreuzer: Vortrag "Symmetrien in Schule und Uni"
10:30-11:00Foyer ITZKaffeepause
11:00-12:00ITZ 017Prof. Dr. Matthias Brandl: Vortrag "Platonische Körper und dichteste Kugelpackungen - Raumsymmetrien in der Schule (mit POV-Ray)"
12:00-13:00Mensa/Foyer IMMittagspause, anschließend Kaffee im Foyer des Gebäudes IM
13:00-15:00IM 028 oder IM K08dComputerübungen zu den Vorträgen
15:00Foyer IMAusgabe der Teilnahmebestätigungen